Trinkgelder

Das Forum rund um die Hochzeit

Autor

Thema: Trinkgelder

ricz

Trinkgelder
« am: 15.09.2016 15:27 »
Bei uns steht jetzt die letzte große Rechnung zu zahlen an, die von der Location (inkl. Essen und Getränke). Wir hatten ja auf unserem Schloss ein quasi All-Inclusive-Paket und sind mit der zuständigen Dame und dem Team schon seit über einem Jahr in Kontakt, weil ja immer was zu besprechen war.

Nun stellt sich die Frage: Trinkgeld geben und wenn ja, wieviel und auf welche Weise? Wir überweisen die Rechnungssumme ja.
Oder "reicht" es, eine Dankeskarte zu schicken? Das würden wir sowieso machen.

Dem Pfarrer schicken wir eine Dankeskarte, meine Friseurin bekam Trinkgeld und ein Gastgeschenk, ebenso unsere Trauungsmusiker, den Fotographen werden wir bei Abholung auch ein Gastgeschenk bringen, dem DJ auch eines schicken mit Dankeskarte.

Wie handhabt ihr denn das? :)
20.05.2001 - 01.01.2015 - 20.08.2016

Pixum zu den Vorbereitungen: Link...
(PW per PN)



0416

Re: Trinkgelder
« Antwort #1 am: 15.09.2016 18:36 »
Hallo!

Wir mussten die Location gleich zahlen, da wir vergessen haben Bescheid zu geben, dass wir überweisen. Kreditkarte lag zuhause - mussten dann ein paar Geschenke plündern, weil das Bankomatkartenlimit nicht ausreichte *peinlich* Trinkgeld haben wir trotzdem gegeben, ich glaub 250€ bei einer Rechnung von 4000€ - wir wussten nicht genau, wie groß das Team war und schätzten dann 5 Personen, also ein 50er für jeden.
Dankeskarte haben wir auch geschickt.

Ich hab mal in den Ferien gekellnert - 50€ Trinkgeld sind echt viel und ich glaub auch dem besonderen Anlass angemessen. Weniger wäre aber sicher auch ok bzw. müsst ihr ja keins geben, nur weils üblich ist...

Lg
Johanna

maravillosa

Re: Trinkgelder
« Antwort #2 am: 15.09.2016 20:07 »
Also ich habe auch sehr viel gekellnert und habe in der Branche auch gearbeitet. Ich empfinde es als extrem unhöflich wenn man kein Trinkgeld gibt wenn man zufrieden war.  Üblich sind in Österreich 10% , aber auch 5% sind meiner Meinung nach ok.

ricz

Re: Trinkgelder
« Antwort #3 am: 16.09.2016 06:14 »
Vielen Dank für eure Antworten!
Ja, das hätte ich mir auch gedacht, dass wir das schon mit ordentlichem Trinkgeld machen werden - wir waren ja wirklich sehr zufrieden.

Nur eben komisch mit der Überweisung (da hab ich ehrlich gesagt noch nie Trinkgeld mitgeschickt). Ich werd ja nicht die Rechnung überweisen und das Trinkgeld extra hinbringen ;D Aber ich hoffe, dass sie es dann schon bemerken und richtig verstehen.
20.05.2001 - 01.01.2015 - 20.08.2016

Pixum zu den Vorbereitungen: Link...
(PW per PN)


bergziege

Re: Trinkgelder
« Antwort #4 am: 01.06.2017 12:20 »
50 Euro pro Kellner finde ich auch angemessen, muss ich sagen. Darüber freut sich ein Student auf jeden Fall. Wenn er es am Ende denn sieht... Da würde ich es trotzdem lieber persönlich überbringen.
Die kleinen Dinge sind es, die das Leben ausmachen. Ein Lächeln, ein gutes Gespräch, eine Umarmung.

Vio1988

Re: Trinkgelder
« Antwort #5 am: 01.06.2017 18:50 »
Also ich war früher selbst im Gastgewerbe tätig, wenn auch als Koch. Und 50 € sind pro Person wirklich, wirklich aufmerksam. Das mit der 10 % Regel ist wohl nicht immer zutreffend. Bei uns findet alles in der Location statt (Trauung, Sektempfang, Essen, Nächtigungen) , das heißt wir werden wohl eine Endrechnung von ca. 10.000€ haben. Mir wären dann 1.000€ extra einen Hauch zuviel Trinkgeld. Und für die Organisation, Dekoration, etc. Zahlen wir alles ohnehin extra. Somit werden wir wohl auch 50€ pro Person hergeben, oder einfach 400-500€ für Service UND Küche.

Aber im Endeffekt sollte man immer soviel geben wie einem persönlich vorkommt.
Verliebt seid 30.06.2010
Verlobt seid 14.07.2016
Hochzeit am 30.09.2017

ricz

Re: Trinkgelder
« Antwort #6 am: 02.06.2017 06:44 »
Oh, ich sehe, das Thema ist gerade wieder aktuell :)

Also wir haben damals tatsächlich das Trinkgeld mitüberwiesen. Da es eine Rechnung von über 8000€ war, waren es natürlich keine 10% ;) aber wir haben ordentlich aufgerundet.
Wurde dann ganz nett von der Buchhaltung angerufen, die mir sagte, ich habe ja zu viel überwiesen, dann konnte ich ihr sagen, dass das Trinkgeld für alle Beteiligten ist.

Naja, in unserer Location hatten wir zumindest keine Studenten als Kellner ;D und es waren an der Planung und Umsetzung weit mehr Personen als die Kellner am Abend beteiligt. Deswegen ist es schwierig zu sagen, wie viel jetzt jeder bekommen hat.
20.05.2001 - 01.01.2015 - 20.08.2016

Pixum zu den Vorbereitungen: Link...
(PW per PN)


DannySun

Re: Trinkgelder
« Antwort #7 am: 06.07.2017 08:41 »
Ich denke auch, dass 50 Euro pro Person tatsächlich eine nette Geste sind. 10 Prozent bei einer Rechnung von mehreren tausend Euro wäre mir da glaube ich auch zuviel.

Schildkröte

Re: Trinkgelder
« Antwort #8 am: 11.07.2017 12:22 »
Man soll immer nur das geben, was man sich auch wirklich leisten kann!
Die Kellner sollten einem nicht böse sein, wenn es mal weniger wird. Hauptsache, man bekommt etwas ;)
Allerdings muss auch der Service stimmen. Wenn sich das Brautpaar nur ärgert, dann müssen sie auch niemanden das Trinkgeld überhöht in die Hand drücken.