Standesamtrede/innerestadt wien
Das Forum rund um die Hochzeit
 

Autor

Thema: Standesamtrede/innerestadt wien

JackyP

Standesamtrede/innerestadt wien
« am: 20.03.2019 13:39 »
Wir heiraten standesamtlich nicht kirchlich. Bei uns ist mit dem Standesbeamten kein vorgespräch seitens des amtes geplant.was tun um es nicht nach 0815 wirken zu lassen.


Kurt81

Re: Standesamtrede/innerestadt wien
« Antwort #1 am: 20.03.2019 14:37 »
Hallo Jacky, willkommen im Forum.
Ich bin jetzt sicher nicht der größte Wien-Experte aber eine Standesamtliche Trauung an einem Wiener Standesamt (falls du direkt dort heiratest --> das geht nicht 100 %ig aus deinem Post hervor) ist halt schon einwenig 0815 --> Rein, Musik auf Stick/CD-Abgeben (falls überhaupt möglich), kurze Standard-Rede, Unterschreiben, Raus, da dann schon die nächsten Ihren Termin haben.
Da sind die ländlichen Gemeinden etwas natürlich von vornherein schon etwas zugänglicher.

Aber es gibt ja auch in Wien die Möglichkeit den Standesbeamten auf eine Location kommen zu lassen (natürlich mit erhöhten Kosten, aber dann ist sicher auch ein Vorgespräch mit kleinen Indiviudalisierungswünschen möglich) Link...

Oder die 3. Möglichkeit: Ihr seht den Termin am Standesamt nur als notwendige Formalität an und macht eine persönliche freie Trauung mit eurer Familie/Gästen in Form eines Hochzeits-Redners/Zeremonienmeisters. Selbst bei Guten und routinierten Hochzeitsrednern halten sich da die Mehrkosten im Rahmen und spät. dann kann man beim besten Willen nicht mehr von 0815 sprechen

Ganz liebe Grüße
DJ Rusty
„Ihre Hochzeit ist nicht mein Geschäft sondern meine Leidenschaft. Meine Aufgabe ist dafür zu sorgen, dass diese ewig in den Erinnerungen von Ihnen und Ihren Gästen bleiben…“
(DJ Rusty - Rusty Karaoke & Music Entertainment, 2018)

Link...

DJ André

Re: Standesamtrede/innerestadt wien
« Antwort #2 am: 21.03.2019 08:31 »
Liebe Jacky.

Ich nehme mal an Ihr habt Eure Trauung schon fixiert am Standesamt. Klingt zumindest danach. Daher müsst Ihr quasi mit dem "leben" was möglich ist.

Ich weiß von meiner Hochzeit noch, das auch kein Vorgespräch geplant war. Wir haben die Standesbeamtin dann nochmal angeschrieben und um ein Gespräch gebeten, die ist dann darauf eingegangen. Auch haben wir Ihr "Vorschläge" gemacht zu den Dingen die gesagt werden sollen und sie hat sich auch weitgehend daran gehalten.

Ist leider von Beamte zu Beamte unterschiedlich. Musik könnt Ihr Euch in der Regel selber mitbringen wie Rusty schon gesagt hat. Falls Ihr für die Feier einen DJ gebucht habt, dann kann Euch der sicherlich auch die Musik auf einem USB Stick organisieren und Euch zB. aus Euren Wunschliedern ein Medley mixen, oder die Musik nach Euren Wünschen schneiden oder bearbeiten, damit hier mehr Individualität hinein kommt.

Auch ist es beinahe auf jedem Standesamt möglich persönliche Dinge einzubauen (zB. das jemand ein Gedicht liest, das eine Sandzeremonie gemacht wird etc.) einfach mit dem Beamten besprechen damit der das einplanen kann, weil eben die Termine oftmals sehr knapp sind und Ihr ja nicht die einzigen an dem Tag sein werdet.

Grundsätzlich ist auch möglich, die Hochzeit an ein anderes Standesamt zu übergeben, falls dort der Termin frei ist. Ihr könnt das Amt und den Beamten also auch wechseln wenn Euch das so garnicht zusagt. Und dann wie Rusty oben beschrieben hat zB. den Standesbeamten zu Eurer Location bestellen etc.

Da man heutzutage nicht mehr an den Wohnort gebunden ist, kann man also heraten wo man möchte. Sprich auch als Wiener in Salzburg, oder als Deutscher in Österreich etc. jedes Standesamt ist quasi für jeden zuständig.

LG André
*A little party never killed nobody - Fergie*
www.meinpartydj.at   -  www.meinpartydj.com