was mich gerade ärgert...

Das Forum rund um die Hochzeit

Autor

Thema: was mich gerade ärgert...

Sundance08

Re: was mich gerade ärgert...
« Antwort #1140 am: 31.01.2017 16:30 »
Das ist hart, ich kenn das. Bei mir ist nicht das Problem, dass mein Trauzeuge sich nicht einbringt (er organisiert uns musikmäßig alles). Bei mir ist es eher so, dass sich meine Mutti nicht interessiert. Da kommt überhaupt kein Interesse ihrerseits, bei meiner Schwester wars damals auch so. Auch von der Schwiemu kommt nicht wirklich was. Die einzigen, mit denen ich reden kann, sind meine Schwester und meine Schwägerin.

Ich denke, es gibt nur zwei Möglichkeiten: entweder akzeptierst du es einfach oder du sprichst es an. Im Falle meiner Mutti hab ich es akzeptiert, weils einfach nix bringen würde.

Der Trauzeuge von C hat noch gar nix dergleichen getan 😒
„Liebe besteht nicht darin, dass man einander anschaut, sondern dass man gemeinsam in dieselbe Richtung blickt.“
                                                                            Antoine de Saint-Exupery


0416

Re: was mich gerade ärgert...
« Antwort #1141 am: 31.01.2017 21:51 »
Kam mir auch teilweise so vor, hab dann einfach nicht über das Thema gesprochen, wollte es niemandem aufzwingen.

mondaine

Re: was mich gerade ärgert...
« Antwort #1142 am: 31.01.2017 21:58 »
herrje. das kenn ich. wie meine familie dazu steht, haben wir ja schon honlänglich behandelt. also vor einem monat vor der hochzeit brauch ich amal gar ned drüber reden. meine trauzeugin kann derzeit beruflich nicht so viel machen, steht aber zur verfügung, wenn ich mir bei was nicht sicher bin.
ich denk mir halt, es ist die hochzeit von meinem zukünftigen und mir. dass das niemanden wirklich interessiert, ist mir mittlerweile egal. ich kann ja ned verlangen, dass sich jeder überschlägt deswegen. aber vielleicht seh das nur ich so. ;-) spaß beiseite, natürlich will man, dass sich jeder drauf freut und helfen will, allerdings ist nicht jeder so begeisterungsfähig. das versteh ich mittlerweile irgendwo, schließlich ist es unsere Hochzeit und nicht die von allen anderen... man muss allerdings dazusagen, dass ich nicht gerne dinge aus der hand gebe und gern die kontrolle behalte, von dem her.... aber ich verstehe, dass das ärgerlich sein kann, wenns allen am a... vorbeigeht. allerdings holft das nich, amn kann ja niemanden dazu zwingen. mit ärgern schadest du nur dir selbst, und die energie brauchst grade für die planung. also einfach tief durchatmen und drüberstehen. es is zwar nicht leicht, aber man lernt es.
Fotos Vorbereitungen:
Link...
Fotos Kindertüten:
Link...

PW per PN
(derweil ist noch nicht viel drin, aber die alben werden regelmäßig wenns was neues gibt gefüttert ;-) )

ricz

Re: was mich gerade ärgert...
« Antwort #1143 am: 01.02.2017 07:12 »
Ich sehe das generell auch so, ich würde meine Hochzeit und meine Freude darüber niemandem aufzwängen wollen, der sich nicht dafür interessiert. Klar ist es schade, wenn es sich dabei um enge Familienmitglieder oder Freunde handelt. Aber umgekehrt hätte ich es gerne auch so, dass ich mich nicht geheuchelt über Sachen "freuen" muss, die mir am A.... vorbeigehen (AUCH in der Familie).

Wenn es sich dabei aber um die Trauzeugin handelt, ist es doch irgendwie was anderes, denn die sucht man sich ja aus, in der Hoffnung oder Erwartung, dass sie sich wenigstens interessiert oder ein bisschen mithilft. Meine Trauzeugin (Schwester) war fast überenthusiastisch ;D ich wollte auch ganz viel selbst planen und die wichtigen Punkte nicht aus der Hand geben. Aber zum Glück hat sie dann eh großteils nach meinen Vorstellungen gehandelt ;)

@shadow: ich verstehe, dass es schwer ist, deine TZ darauf anzusprechen oder sie gar auszuwechseln. Was soll man denn sagen? "Bitte interessiere dich mehr für die Hochzeit"??? Und Arbeit aufhalsen will man ja auch nicht. Wäre es vielleicht eine Option, dir eine zweite TZ dazu zu nehmen? Eine von der du weißt, dass sie mithilft? Zwei TZ sind ja durchaus erlaubt, was ich weiß. Und dann hättest du deiner jetzigen vielleicht nicht ganz vor den Kopf gestoßen und trotzdem ein bisschen Hilfe bei der Vorbereitung.
20.05.2001 - 01.01.2015 - 20.08.2016

Pixum zu den Vorbereitungen: Link...
(PW per PN)


shadow

Re: was mich gerade ärgert...
« Antwort #1144 am: 01.02.2017 08:04 »
Naja, sie freut sich eh total aber Unterstützung erhalte ich kaum. Es geht mir nicht darum, dass ich irgendjemand etwas aufzwingen will um Gottes Willen. Der Typ Mensch bin ich gar nicht ^^
Es würde mich nur freuen, wenn Sie wenigstens zwischendurch fragen würde ob sie etwas tun kann.
Hilfe brauchen wir ja in dem Sinne nicht, aber es geht um's Prinzip.
Ich habe mich aber jetzt damit abgefunden, das es "nur" eine Unterschrift ist am Trauschein.

mondaine

Re: was mich gerade ärgert...
« Antwort #1145 am: 01.02.2017 09:13 »
die Unterschrift braucht man de facto nicht mehr. Von dem her wäre es egal. :D
Wie lange ist es bei euch noch bis es soweit ist?
Meine Trauzeugin belaste ich erst Mitte März (Hochzeit ist Mitte Mai). Zwei Monate reichen meiner Meinung nach. Sie- oder besser gesagt ihr göga- musste sich bis jetzt nur ums Gästebuch kümmern, und darum hab ich sie gebeten. vielleicht denkt sich deine ja, dass du schon sagen wirst, wenn du was brauchst. ich weiß ja, nicht, wie eure Freundschaft sonst funktioniert- man kann ned erwarten, dass jemand anders auf einmal riecht, wenn man was braucht, bzw. wenn sie normalerweise der passivere teil der Freundschaft ist, wird sich das jetzt nicht ändern, "nur" weil sie tz ist. meiner hat noch gar keinen tz nominiert. das macht er dann auch erst anfang märz. mitte märz setzen wir uns dann wie gesagt zu viert zam und schauen, wer was macht oder übernimmt. und fertig. ich hätte auch nicht gewollt, dass sich jemand anderer um musik, fotograf oder sonstwas kümmert. unsere hochzeit, unsere Entscheidungen. dann bin ich wenigstens selbst schuld :D und belaste die Freundschaft nicht mit irgendwelchem Kleinkram. ich hätte nämlich gerne, dass meine tz auch nach der hochzeit noch eine Freundin ist ^^ und diverse Basteleien gehen sich in den zwei Monaten locker aus.
was erwartest du dir von deiner trauzeugin?
Fotos Vorbereitungen:
Link...
Fotos Kindertüten:
Link...

PW per PN
(derweil ist noch nicht viel drin, aber die alben werden regelmäßig wenns was neues gibt gefüttert ;-) )

shadow

Re: was mich gerade ärgert...
« Antwort #1146 am: 01.02.2017 09:31 »
Wir haben noch 5 Monate und sie ist keine Freundin sondern meine Schwester. Und ich habe Sie noch nie belastet oder gefragt "hey, kannst du dich um das kümmern", das ist nicht meine Art. Nur wenn ich zum Beispiel schreibe "puh, ich finde keine Musik, die gefällt mir aber da ist das/das/das negativ" sollte ich doch als Trauzeugin reagieren und fragen "soll ich dir vielleicht helfen und bissl im Internet herumstöbern".

Aber es ist mir schon egal :)
Ich liebe/lebe den Satz "Es kommt immer alles zu einem zurück".
Darum bin ich auch gern hilfsbereit bei Leuten, die es eigentlich weniger verdient haben. Leider eine positive sowie negative Eigenschaft.

mondaine

Re: was mich gerade ärgert...
« Antwort #1147 am: 01.02.2017 12:17 »
o himmel, das Geburtsrecht ;)
deine Einstellung find ich klasse, das praktizier ich auch schon seit jahren. oft genug erlebt man, dass gewisse dinge wirklich zurückkommen *dg*
brauchst noch musik? vielleicht kann man helfen?
Fotos Vorbereitungen:
Link...
Fotos Kindertüten:
Link...

PW per PN
(derweil ist noch nicht viel drin, aber die alben werden regelmäßig wenns was neues gibt gefüttert ;-) )

shadow

Re: was mich gerade ärgert...
« Antwort #1148 am: 01.02.2017 12:36 »
Genau :)
Nein, aber lieb das du helfen würdest. Mittlerweile haben wir schon fast alles erledigt und bin darüber sehr froh!

So genug geärgert, jetzt freuen wir uns wieder alle miteinander auf eine weiterer "manchmal stressige" Planung/Vorbereitungszeit haha

Solis

Re: was mich gerade ärgert...
« Antwort #1149 am: 01.02.2017 16:08 »
Also vorweg mal wir haben noch ziemlich lange Zeit...aber ich habe das so mit meiner Trauzeugin das ich mir eben Angebote einhole im Internet herum stöbere und und und...alle paar Wochen setzen wir uns dann zusammen und besprechen was für was spricht und was gegen was spricht und schauen was wir noch zu tun haben und wann wir uns um das kümmern sollten. Von daher mache ich auch die meisten Sachen alleine finde ich auch richtig so will meine Trauzeugin ja nur als Unterstützung. Immerhin ist sie selber mit vollzeit Job und Studium voll eingespannt...da reicht es wenn sie mir alle 5 bis 6 wochen mal hilft. Und wenn die Trauzeugin jetzt nicht schon 100 mal auf Hochzeiten war und sich super mit allem auskennt ... Wird sie beim recherchieren wahrscheinlich das selbe finden wie ich also mache das gleich ich und halte nur Rücksprache und warte auf Meinungen und Ratschläge ihrerseits die mir noch nicht eingefallen/aufgefallen sind.

shadow

Re: was mich gerade ärgert...
« Antwort #1150 am: 05.02.2017 11:00 »
War gester beim Friseur und habemir die Spitzen schneiden lassen. Nun habe ich noch immer Spliss entdeckt.
Möchte zur Hochzeit unbedingt längere Haare haben, doch so muss ich sie mir ja bald wieder schneiden :,(

mondaine

Re: was mich gerade ärgert...
« Antwort #1151 am: 05.02.2017 13:17 »
oweh, das is bitter, versuchs mal mit einem spitzenserum, damit kannst einiges retten. ich hab damit grade viel wieder gradegebogen (mein friseurbesuch kommt erst) und selbst wenn du nochmals spitzen schneiden musst, wegen ein zwei cm wird die frisur trotzdem noch funktionieren, denke ich. ich hab schon kinnlange haare zu einer hochsteckfrisur gemacht, dann wirds a gelernter friseur erst recht zambringen, haare, die wohl doch länger sind, zu etwas nettem zusammenzustecken.
Fotos Vorbereitungen:
Link...
Fotos Kindertüten:
Link...

PW per PN
(derweil ist noch nicht viel drin, aber die alben werden regelmäßig wenns was neues gibt gefüttert ;-) )

Schildkröte

Re: was mich gerade ärgert...
« Antwort #1152 am: 12.02.2017 01:39 »
Ne alte Dame, die ich nicht mal kenne <__<
Der Frau hat es heute im Laden nicht gepasst, dass ich meinen Kindern nicht jeden Wunsch erfüllt habe. Sie hatten sich zuvor nicht gut benommen. Deswegen habe ich nein gesagt. Vor allem, da sie Sachen wollten, die wir so und so schon zu Hause bzw. gekauft hatten.
Es mag ja Eltern geben, die ihren Kindern alles kaufen, aber wir haben nicht nur finanziell Grenzen, sondern wollen schlechtes Benehmen nicht belohnen. Muss ich mich da echt blöd ansprechen lassen, von jemanden der uns überhaupt nicht kennt und schon gar nicht die Situation an sich? Unsere Kinder, unser Entscheidungen oder irre ich mich da?

Bobby15

Re: was mich gerade ärgert...
« Antwort #1153 am: 12.02.2017 06:18 »
@schildkröte

nichtmal drüber nachdenken. Gibt immer so Besserwisser...

sie kennen aber eben genau nur den Augenblick, weder Euch noch Eure Kinder von daher ist der "gutgemeinte" Rat einfach Nonsens ;-).

Nicht ärgern lassen...

Schildkröte

Re: was mich gerade ärgert...
« Antwort #1154 am: Gestern um 22:53 »
@schildkröte

nichtmal drüber nachdenken. Gibt immer so Besserwisser...

sie kennen aber eben genau nur den Augenblick, weder Euch noch Eure Kinder von daher ist der "gutgemeinte" Rat einfach Nonsens ;-).

Nicht ärgern lassen...

Leichter gesagt, als getan. Aber danke dir. Ich weiß, dass du Recht hast ;)