Hochzeitsspiel
Das Forum rund um die Hochzeit
 

Umfrage

Hallo! Meine Schwägerin hat uns vor 2 Jahren bei unserer Hochzeit eine hochzeitszeitung gemacht und auch an die Gäste verkauft! Jetzt heiratet sie in diesem Jahr und möchte ihr auch so im etwas machen. Nur nicht das gleiche. Sollte auch Geld einbringen

Vielleicht Postkarten zum verkaufen, die die Gäste dann selber aufgeben muss.

0 (0%)
Oder ganz was anderes 🙈

0 (0%)

Stimmen insgesamt: 0

Autor

Thema: Hochzeitsspiel

Ju Urbauer

Hochzeitsspiel
« am: 15.01.2020 07:58 »
 Für alles offen 🙈


Schildkröte

Re: Hochzeitsspiel
« Antwort #1 am: 15.01.2020 08:38 »
Bei uns gab es ein lustiges Spiel. Meine Tante hat Bartwisch und Schaufel mitgebracht und die anderen Gäste haben Münzen auf den Boden geworfen. Die Braut musste aufkehren, der Bräutigam sich die Münzen in die Hosentasche stecken. Am Ende wurde der arme Mann auf den Kopf gestellt und das Geld wieder raus geschüttelt, also noch mal aufkehren :D Kam einiges zusammen ;)

Und die Versteigerung des Strumpfbandes gehört so und so dazu, auch ohne Strümpfe :D

Ansonsten kann man noch eine Tombola veranstalten.

DJ André

Re: Hochzeitsspiel
« Antwort #2 am: 15.01.2020 13:11 »
Im Prinzip kann man auf einer Hochzeit "alles" zu Geld machen. Man muss nur kreativ sein.

Die "typischen Geldspiele" sind:

.) Hochzeitszeitung
.) Hochzeitstombola
.) Brautabtanzen
.) Schätzspiel
.) Strumpfband Versteigerung

Etwas ungewöhnlicher sind "klassische Spiele" die man mit Geld verbindet
.) Reise nach Jerusalem mit Strafzahlung
.) Schuhspiel mit Fragen erkaufen
.) Hochzeits 1,2 oder 3 mit Kassa

Aber wenn ich es Richtig verstanden habe, möchtest Du ja nicht unbedingt ein Spiel organisieren, sondern eher ein "Geschenk" machen, das zusätzlich zu Deinem Geschenk auch noch Geld einbringt?

Wie wäre es mit "Wedding Crashern"? Das ist eine Showtruppe, die auf der Hochzeit für Stimmung sorgt in dem sie Spiele und Aktionen veranstalten. Das gesammelte Geld kommt dann dem Brautpaar zu Gute.


*A little party never killed nobody - Fergie*
www.meinpartydj.at   -  www.meinpartydj.com

Ju Urbauer

Re: Hochzeitsspiel
« Antwort #3 am: 15.01.2020 13:20 »
Durch die Zeitung war eine gewisse Persönlichkeit da! Die schaut man sich immer wieder gerne an. Sollte zusätzlich Geld bringen, ein geschenk bekommen Sie extra.
Deswegen suche ich eine Idee, wo man sich später auch noch freut und daran denkt! 😊🙈

Kurt81

Re: Hochzeitsspiel
« Antwort #4 am: 15.01.2020 14:13 »
Wenns um Persönlichkeit mit Nachhaltigkeit geht, dann ist die Zeitung welche verkauft wird, dann eh ab besten geeignet, aber das bereits erwähnte "Kranzlabtanzen" wo man sich die Tänze mit dem Brautpaar (manchmal auch ein vom Brautpaar bestimmtes Pärchen was gut tanzen kann) erkauft bzw. die von Schildkröte erwähnte Abwandlung wird auch immer gerne verwendet, ist auch ein guter Show-Act welche das Publikum ein wenig auflockert. Bei der Aufkehr- und Ausschüttvariante (da kann man auch einem Eimer zum aufbewahren nehmen welcher halt immer wieder umgeschüttet wird) muss halt auch immer ein wenig darauf achten, dass man es nicht übertreibt (so lustig es vielleicht auch sein mag, aber meiner letzten Hochzeit hat die ganze Aktion fast 1 1/2 Std. gedauert und man konnte zum Schluss die Langeweile der Gäste deutlich in Ihren Gesichtern ablesen...), da tat mir dann das Brautpaar auch schon ein bisschen leid.

Inzwischen habe ich es auch schon erlebt das auch schon Teile des Bräutigams als Hochzeitsspiele versteigert werden (nicht so wie Ihr das jetzt denkt :) sondern so Sachen wie Fliege, Anstecktuch etc...)
Ganz liebe Grüße
„Ihre Hochzeit ist nicht mein Geschäft sondern meine Leidenschaft. Meine Aufgabe ist dafür zu sorgen, dass diese ewig in den Erinnerungen von Ihnen und Ihren Gästen bleiben…“
(DJ Rusty - Rusty Karaoke & Music Entertainment, 2018)

Link...

Schildkröte

Re: Hochzeitsspiel
« Antwort #5 am: 16.01.2020 11:19 »
Was, wenn du Gutscheine selbst erstellst/gestaltest, die von den Gästen gekauft und dann an das Brautpaar verschenkt werden können?
Einfach "eingelöst am: ... " darauf schreiben und man könnte sich den Gutschein dann auch nach dem Einlösen aufheben. Vielleicht noch einen kleinen Platz frei lassen, wo die Leute ein Foto von sich von rauf kleben können bzw. ein Foto beim Einlösen gemacht wird, wie zum Beispiel beim Eis essen und dann dort rauf geklebt werden muss. Man kann vorab den Leuten ja Bescheid geben, dass ein kleines Foto gebraucht wird. Die Gutscheine kann man ja vor Beginn der Trauung verkaufen und das Geld in eine hübsche, selbst gestaltete Schachtel packen und dem Brautpaar übergeben. Muss ja nicht viel verlangen. Kleingeld macht auch Mist ;)