Hochzeitsforum

Branchenbuch Spacer

: Innere Unruhe vor Hochzeit - Erfahrungen & Ratschläge  ( 1744 )

0 1

honeysun

  • User
  • *
  • : 17
Unsere Hochzeit steht jetzt schon kurz bevor und ich bin schon ziemlich aufgeregt. Aber noch dazu verspüre ich immer so eine Art innere Unruhe und Stress. Die letzten Monate habe ich gleichzeitig sehr viel für mein Hochzeit planen und organisieren müssen und auch noch immer Vollzeit arbeiten müssen. Vermutlich kommt dieses Gefühl also daher und nicht unbedingt wegen kalter Füße vor der Hochzeit. Trotzdem fällt es mir jede Nacht schwer einzuschlafen, was ziemlich an mir nagt. Deshalb wollte ich mal hier fragen, ob jemand weiß, wie man gegen diese innere Unruhe und Schlaflosigkeit vorgehen kann, ohne unbedingt wirklich ein Schlafmittel zu nehmen, denn das Gefühl lässt mich tagsüber auch nicht los. Ich bedanke mir schon mal für eure Tipps und Ratschläge :)


Kurt81

  • Global Moderator
  • Alter Hase
  • *****
  • : 152
Hallo Honeysun,
Ich kann dich beruhigen, so geht es vielen Bräuten speziell in den letzten Tagen vor der Hochzeit. Meist ist das eine Mischung aus Aufgeregt sein und Vorfreude, vielleicht auch noch mit Lampenfieber ergänzt. Das ist komplett nachvollziehbar und völlig normal, denn jetzt geht es in den Endspurt zu deinem schönsten Tag für den zu lange zugewartet hast und darauf hingearbeitet hast.

Das ist auch der Zeitpunkt wo ich bei meinen Brautpaaren vom Hochzeits-DJ zum Hobby-Therapeuten mutiere, denn oft kommen jetzt auch die Last-Minute Zweifel ob die Braut nicht irgendetwas vergessen hat. Auch das ist völlig normal und dem kann man entgegen wirken:
Alles bereit für die eigentliche Zeremonie? Hochzeitskleid geändert und passt noch (sicherheitshalber nochmal kurz reinschlüpfen), Haare + Makeup organisiert, sonstige Accessoires für den Tag bereit?
Ist alles organisiert für die Zeremonie, Hochzeitsfeier etc...??? --> nochmal in Ruhe alles überprüfen und ggf. mit den entsprechenden Personen/Dienstleister gegenchecken.

Somit gibt's du dir dann eine Bestätigung, dass du auf nichts vergessen hast, und wenn du diese hast kommt der schwerste Teil --> Abschalten, Entspannen und Vorfreuen :)

AUF KEINEN FALL solltest du an deinen täglichen Gewohnheiten etwas ändern, sprich kein Schlafmittel, kein Entspannungsmittel (da gibt's ja auch viele, wo eines fragwürdiger als das andere ist), wenn du Zeit hast mach etwas schönes, woran du Freude hast, etwas was dir beim Entspannen hilft.

UND ZU GUTER LETZT: Alles wird gut :) Du wirst deine individuelle Traumhochzeit in Kürze haben

Liebe Grüße
DJ Rusty
Hochzeits-DJ aus Leidenschaft. Meine Aufgabe ist dafür zu sorgen, dass diese ewig in den Erinnerungen von Ihnen und Ihren Gästen bleiben…“
(DJ Rusty - Rusty Karaoke & Music Entertainment, 2018)

Homepage

Der Zustand kommt mir bekannt vor, so ging es mir vor meiner Hochzeit auch. Auch auf der Fahrt zur Trauung hat sich alles noch total surreal angefühlt und ich war innerlich unruhig und gestresst, weil es mir so wichtig war, dass alles genau so klappt, wie ich es mir gewünscht habe. Auch meine Mama, die die Trauung musikalisch begleitet hat, war furchtbar angespannt, hat sie mir gesagt.

Wir haben beide im Vorfeld auch pflanzliche Unterstützung von Innen gesetzt. Sie hat sich irgendwas aus dem Naturkostladen geholt und mir wurde in der Apotheke Passedan empfohlen, was mir gut geholfen hat. Lass dich ruhig beraten, natürliche Mittel sind in der Regel gut verträglich und machen auch nicht abhängig.

Was ich dir auch noch raten kann: Delegiere an Familie und Freunde, was möglich ist. Wir wurden mit Freude unterstützt und es hat die "Last" auch mehrere Schultern verteilt, so dass es für alle ein gelungenes Fest wurde, zu dem viele ihren Teil beigetragen haben!

Schildkröte

  • Foren Urgestein
  • ******
  • : 1.427
  • Avenger
Es mag doof klingen, aber ich hatte auch immer Probleme beim Einschlafen, bis ich mal (wegen der Kinder) beim Einschlafen leise Musik angemacht habe. Eher ruhige Musik. Denn nur dann schaffe ich es, meinen Kopf vor dem Schlafen gehen auszuschalten. Denn genau das ist das Hauptproblem. Immer wieder überlegt man, hat man was vergessen? Was ist noch wichtig? etc. Wobei es da bei mir wirklich wichtig ist, dass die Musik nicht zu laut ist. Ansonsten hilft es auch nicht.

Und, wie schon erwähnt wurde, mach etwas, was dir beim Entspannen hilft oder die Freude macht. Einfach mal in Ruhe Essen gehen, lange Spaziergänge oder sonst was. Notfalls machst du einen kleinen Kurzurlaub über das Wochenende, irgendwo an Land. Wir haben auch einen kleinen Gasthof gefunden, wo rund herum nur Natur ist. Viel Ruhe und kein Stress. Davon gibt es einige ;)

honeysun

  • User
  • *
  • : 17
Alles bereit für die eigentliche Zeremonie? Hochzeitskleid geändert und passt noch (sicherheitshalber nochmal kurz reinschlüpfen), Haare + Makeup organisiert, sonstige Accessoires für den Tag bereit?
Ist alles organisiert für die Zeremonie, Hochzeitsfeier etc...??? --> nochmal in Ruhe alles überprüfen und ggf. mit den entsprechenden Personen/Dienstleister gegenchecken
Danke für all eure lieben Worte und Aufmunterungen. Damit geht’s mir schon mal deutlich besser :) Der ganze Ablauf ist eigentlich schon so ziemlich festgelegt. Hier und ja gibt es noch einige Details, an denen ich feilen müsste. Und das gibt mir etwas zu schaffen, dass ich die kleinen Details vergessen könnte und nicht daran denke.

Wir haben beide im Vorfeld auch pflanzliche Unterstützung von Innen gesetzt. Sie hat sich irgendwas aus dem Naturkostladen geholt und mir wurde in der Apotheke Passedan empfohlen, was mir gut geholfen hat. Lass dich ruhig beraten, natürliche Mittel sind in der Regel gut verträglich und machen auch nicht abhängig.

Es fühlt sich auf jeden Fall gut an, dass man nicht die einzige ist, die sich auch genau so fühlt. Das hört sich mal nach einer interessanten Lösung an, die ich auch in Erwägung ziehen würde. Ich wollte nicht unbedingt ein neues Mittel in meinen Tagesablauf einführen, so kurz vor der Hochzeit, doch da es sich ja um ein natürliches Mittel handelt, bin ich in der Hinsicht schonmal etwas zuversichtlicher. Wie schnell hat da Mittel den bei dir gewirkt? Denn ich stelle mir vor, dass man es für eine länger Zeit einnehmen muss, damit man auch wirklich eine Wirkung spürt. Wie war da deine Erfahrung?

Es mag doof klingen, aber ich hatte auch immer Probleme beim Einschlafen, bis ich mal (wegen der Kinder) beim Einschlafen leise Musik angemacht habe. Eher ruhige Musik. Denn nur dann schaffe ich es, meinen Kopf vor dem Schlafen gehen auszuschalten.
Ich hab sogar schon mal versucht Musik zu verwenden, um mir beim Einschlafen zu helfen. Manchmal hat es auch funktioniert, aber wenn die Gedanken einfach nicht aufhören, hilft das bei mir dann trotzdem nicht

Es fühlt sich auf jeden Fall gut an, dass man nicht die einzige ist, die sich auch genau so fühlt. Das hört sich mal nach einer interessanten Lösung an, die ich auch in Erwägung ziehen würde. Ich wollte nicht unbedingt ein neues Mittel in meinen Tagesablauf einführen, so kurz vor der Hochzeit, doch da es sich ja um ein natürliches Mittel handelt, bin ich in der Hinsicht schonmal etwas zuversichtlicher. Wie schnell hat da Mittel den bei dir gewirkt? Denn ich stelle mir vor, dass man es für eine länger Zeit einnehmen muss, damit man auch wirklich eine Wirkung spürt. Wie war da deine Erfahrung?
Haha, ich glaube, die allermeisten Bräute oder Brautpaare empfinden so. Selbst zu heiraten ist ja nun wirklich nichts Alltägliches, dass da die Nerven mal blank liegen und man mit innerer Unruhe zu tun hat, dürfte weit verbreitet sein.

Bei mir haben die Gegenmaßnahmen zum Glück schnell angeschlagen. Ich habe so drei oder viermal täglich nach Empfehlung der Apotheke 20 Tropfen Passedan eingenommen und habe mich ziemlich bald wieder besser und gelassener gefühlt. Natürlich nicht auf einen Schlag maximal entspannt, aber die Besserung war bald deutlich zu spüren. Macht ja auch wieder Mut, wenn man es mal geschafft hat aus dem Teufelskreis der inneren Unruhe wieder auszubrechen.

HeiratenMitKind

  • User
  • *
  • : 10
Eine gewisse innere Unruhe gehört zum Heiraten einfach dazu. Das kann man nicht wegmachen. Irgendwie hat es auch was. Es ist auch was ganz besonderes und spezielles. Auch Vorfreude kann einen wach halten.

Ich rate dir auch ab von radikalen Einschnitten. Jetzt ist nicht der Zeitpunkt für große Veränderungen. Vielleicht könntest dir vorm Einschlafen noch einen warmen Tee gönnen. Und die Füße mit Lavendelöl einmassieren. Das beruhigt (und schlägt bei meinen Kinder voll an). Und dann vielleicht noch einen entspannte Reise in deinen Gedanken durch die Hochzeit. So wie alles sein wird. Und sprich dir selber gut zu. Alles ist gut geplant. Alles läuft gut. Und wenn nicht wird eine lustige Anekdote. Bei unserer Hochzeit trug unser Sohn das Ringkissen. Plötzlich fehlten beide Ringe. Alle erinnern sich wir am Standesamt am Boden die Ringe gesucht haben.

honeysun

  • User
  • *
  • : 17
Eine gewisse innere Unruhe gehört zum Heiraten einfach dazu. Das kann man nicht wegmachen. Irgendwie hat es auch was. Es ist auch was ganz besonderes und spezielles. Auch Vorfreude kann einen wach halten.

Ich rate dir auch ab von radikalen Einschnitten. Jetzt ist nicht der Zeitpunkt für große Veränderungen. Vielleicht könntest dir vorm Einschlafen noch einen warmen Tee gönnen. Und die Füße mit Lavendelöl einmassieren. Das beruhigt (und schlägt bei meinen Kinder voll an). Und dann vielleicht noch einen entspannte Reise in deinen Gedanken durch die Hochzeit. So wie alles sein wird. Und sprich dir selber gut zu. Alles ist gut geplant. Alles läuft gut. Und wenn nicht wird eine lustige Anekdote. Bei unserer Hochzeit trug unser Sohn das Ringkissen. Plötzlich fehlten beide Ringe. Alle erinnern sich wir am Standesamt am Boden die Ringe gesucht haben.
Vielen Dank für eure weitere Aufmunterungen und Tipps! Und ja, bei mir ist es tatsächlich auch ein Wechselbad der Gefühle zwischen der inneren Unruhe und der Vorfreude, die natürlich ebenfalls da ist. Die Anekdote mit den Ringen spricht mir auf jeden Fall Mut zu. Ich kann mir die Panik vorstellen, als alle am Boden die Ringe gesucht haben. Im Nachhinein lacht ihr darüber. Daran sollte ich denken, wenn bei uns ein Ausrutscher passieren sollte. Wo findet man das Lavendelöl?

: zwetschgenmarmelade
Bei mir haben die Gegenmaßnahmen zum Glück schnell angeschlagen. Ich habe so drei oder viermal täglich nach Empfehlung der Apotheke 20 Tropfen Passedan eingenommen und habe mich ziemlich bald wieder besser und gelassener gefühlt. Natürlich nicht auf einen Schlag maximal entspannt, aber die Besserung war bald deutlich zu spüren. Macht ja auch wieder Mut, wenn man es mal geschafft hat aus dem Teufelskreis der inneren Unruhe wieder auszubrechen.
Darf ich dich fragen, wie viel Zeit vor der Hochzeit du mit dem Einnehmen der Tropfen begonnen hast bzw. wie lange du sie zu dir genommen hast?

Was Öle angeht, kannst du mal in der Drogerie schauen, da haben wir Naturkosmetik Massageöle her. Ansonsten würde ich auch einfach mal in der Apotheke fragen, ich könnte mir gut vorstellen, dass man da auch hochwertige ätherische Öle bekommen kann.

Und statt einem Wechselbad der Gefühle vielleicht auch ab und an ein entspannendes Schaumbad nehmen?

Darf ich dich fragen, wie viel Zeit vor der Hochzeit du mit dem Einnehmen der Tropfen begonnen hast bzw. wie lange du sie zu dir genommen hast?
Also ich habe mit der Einnahme von Passedan schon eine Weile vor der Hochzeit begonnen, ein paar Wochen vorab, glaube ich. Bei pflanzlichen Sachen ist es ja oft so, dass sich die Wirkung erst sanft aufbaut, dann hat es bei mir aber richtig gut gewirkt. In der Apotheke haben sie mir auch gesagt, dass das ein rein natürliches Mittel ist, bei dem keine Gefahr besteht abhängig zu werden oder so. Ist also durchaus auch für eine längere Einnahmedauer geeignet!

Wie sieht es denn mit der Hochzeitsplanung beziehungsweise der Hochzeit aus? War sie schon oder wartet ihr gerade auch unter Anspannung, ob und was sich konkret ändern wird?