Hochzeitsforum

Autor Thema: Einladung formulieren - ohne Kinder!  (Gelesen 10508 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hexe

Einladung formulieren - ohne Kinder!
« Antwort #45 am: 24.10.2009 15:51 »
Zitat von: "sirup2406"
"Danke, dass ihr Kinder unter 15 Jahren zu Hause lässt!"  :D .


Also als Mutter würd ich den Satz wahrscheinlich in den falschen Hals kriegen.

Wir machen das so (viele Leute und fast gleich viele Kids) damit unsere Hochzeit nicht zur Kinderparty wird:

Liebe Leute groß und klein,
bitte nicht böse sein
vieleicht gibt es nach der Trauung und dem Essen die Möglichkeit
das die Kinder sind bei Omis Tanten oder Babysitter
gut aufgehoben,
damit wir Großen auch bis spät Nachts noch toben.

Auf den Spruch hab ich die Zusage von fast allen mit einem Breiten grinsen im Gesicht bekommen.Und wo wir die Einldung persönlich übergeben haben denen haben wir es gesagt.


Offline Putzal

Einladung formulieren - ohne Kinder!
« Antwort #46 am: 24.10.2009 15:58 »
wir werden sehr viele Kinder auf der Hochzeit haben.
Allerdings  sind die Leute mit Kindern entweder aus der gegend und haben für den Abend einen Babysitter und die, die nicht aus der geged sind, können die Kinder dann ins Bett bringen und sie mit dem Babyfon "überwachen"

Es gibt sicher auch welche die die Kinder garnicht erst mitnehmen werden.
Im großen und Ganzen werden wir es aber den Elter selbst überlassen wie sie es handhaben wolen.

Imemrhin sind 10 der Kinder grad mal 2 Jahre alt (das jüngste wird nicht ganz 2 Monate sein)

Die älteren Kinder, davon gibts nur 2. die sind 9 und 10. Die haltens für gewöhnlich eh schon recht lang aus und ansonsten eben ab damit aufs Zimmer  :wink:

LG Putzal
Verliebt 17.  März 2002
Verlobt 17.  März 2009
Verheiratet 1.  Mai 2010


Offline norba

Einladung formulieren - ohne Kinder!
« Antwort #47 am: 24.10.2009 17:01 »
Ich war derweilen auf 2 Hochzeiten seit unser Sohn auf der Welt ist. beide male wurde er zwar eingeladen, aber ich wollte es weder ihm noch uns antun, auf der Feier dabei zu sein. Schon allein in der Kirche mit einem 1-Jährigen wäre es sehr lustig geworden. (Er hat grad seine Sturm und Drang Phase)
Meine Mutter war so nett, und hat auf unseren Kleinen aufgepasst. Ich würde ihn erst ca ab 7 od 8 Jahren auf eine Hochzeit mitnehmen. Vorher versteht er es eh noch nicht gscheit, was er auf so einem großen Fest zu suchen hat...

Ich persönlich würde auch nicht auf die Einladung raufschreiben, dass die Kinder zuhause bleiben sollen. Kommt 100%ig in den falschen hals. Ich würde das persönlich mit meinen Freunden ausmachen. Bei uns im Blgd ist es eh Brauch, dass man die Einladungen zum größten Teil persönlich austeilt. und das wäre eine tolle Möglichkeit, den Wunsch zu äußern.

Offline Turtle

Einladung formulieren - ohne Kinder!
« Antwort #48 am: 26.10.2009 10:31 »
also ich würde das nie im Leben in die Einladung schreiben, als ich das alles gelesen habe, habe ich mich schon beleidigt gefühlt-obwohl wir noch keine Kinder haben aber sowas find ich sollte man nicht dazuschreiben.

Eure Freunde werden ja wohl selber so klug sein und wenn sie die ganze Nacht mit Euch feiern wollen-ihre Kinder daheim lassen!

wenn ich bei einer Hochzeit richtig lange und ausgelassen feiern möchte, dann bin ich ja wohl selber so klug genug und lasse meine Kinder daheim...

und wenn es Eltern gibt die sich nciht von ihren Kindern trennen wollen oder können, dann muss man das auch verstehen!

Aber ich denke das sollte jeden Eltern selber überlassen bleiben ob sie feier wollen und die Kinder somit daheim lassen oder eben ihre Kinder dabeihaben wollen und halt nicht so lange bleiben können...

Offline Iris22

Einladung formulieren - ohne Kinder!
« Antwort #49 am: 26.10.2009 11:44 »
Zitat von: "Madame Mim"
Ja genau, das ist auch unser Problem - wir feiern leider nicht in einem hotel (dann könnten die Kinder zumindest ins Bett gebracht werden und per Babyphon "überwacht" werden) - und ich hab absolut keine Lust, dass unsere Freunde schon gleich nach dem essen gehen müssen....

Liebe Muttis unter den Bräuten: würdet ihr (als Gast) das verstehen? Und wie könnte man sowas nett rüberbringen?

Madame Mim


Das ist leider schon wieder das schwierige thema .. kinder! Ich versuche es diesmal sachlich zu formulieren!

Also die Hoffnung, dass Ihr mehr von Euren Freunden habt, wenn Ihr sie ohne Kinder einladet, die könnt Ihr mal begraben .. WEIL:
1) Die Leute, die eh mehr Zeit für Euch haben wollen und so, die nehmen ihre Kinder sowieso nicht mit
2) Die Leute, die vielleicht ihre Kinder nicht gerne woanders lassen wollen
  - einerseits mal gekränkt sein könnten und kommen dann sowieso nicht oder
   - kommen ebenfalls nur kurz und rauschen dann auch so schnell wieder ab, weil die  Kinder ja zuhause sind.

Ich persönlich würde mein Kind nicht mitnehmen, weil ich sie, wenn möglich, sowieso woanders lassen würde, aber ich würde es nicht verstehen und würde vermutlich gar nicht kommen, wenn man mein Kind explizit auslädt ..

Wie gesagt .. so sehe ich das als Mutter einer 2-jährigen tochter.

Bei unserer Hochzeit werden leider total wenig Kinder sein, weil die Leute die Kinder eben gar nicht mitnehmen .. ich finde das voll schade, weil ich so tanzende Kinder und so immer sehr, sehr süß finde!

Ich weiß auch gar nciht woher die Unart in letzter Zeit aufgekommen ist, dass Kinder nur noch Störenfriede sind .. ist sehr schade, dass man nur noch die neg. Aspekte bei Kindern sieht (hab das aber eh schon millionen mal geschrieben) und gar nicht die schönen mehr sieht ... früher war es einfach selbstverständlich dass Kinder bei Hochzeiten sind ...

lg
Iris

Offline bluechen

Einladung formulieren - ohne Kinder!
« Antwort #50 am: 26.10.2009 18:05 »
es gab vor nicht allzu langer Zeit mal einen ähnlichen Thread, mit Kinder und Kirche. Madam Mim erinnert sich sicher daran!?

Also wir wollen auch keine Kinder auf der Hochzeit. Nur die von der Familie. Wären dann 8 Kinder und sie gehen alle in die Schule. Wir schreiben es nicht in die Einladung, sondern sagen es unseren Freunden persönlich, wenn wir die Einladung überreichen. Ich halte keine 30 Kinder auf meiner Hochzeit aus.

Wir haben auch nur begrenzt Platz in dem Lokal und diese Plätze möchten wir lieber für unsere Freunde und nicht für irgendwelche Kinder zur Verfügung stellen.

Das Brautpaar soll die Hochzeit nach ihren Wünschen und Vorstellungen gestalten und die Gästen haben sich ohne Murren danach zu richten!! So einfach ist das, da braucht man keine beleidigte Leberwurst spielen.

Madame Mim

  • Gast
Einladung formulieren - ohne Kinder!
« Antwort #51 am: 26.10.2009 19:50 »
Zitat von: "Iris22"
Zitat von: "Madame Mim"


Madame Mim


Also die Hoffnung, dass Ihr mehr von Euren Freunden habt, wenn Ihr sie ohne Kinder einladet, die könnt Ihr mal begraben .. WEIL:
1) Die Leute, die eh mehr Zeit für Euch haben wollen und so, die nehmen ihre Kinder sowieso nicht mit
2) Die Leute, die vielleicht ihre Kinder nicht gerne woanders lassen wollen
  - einerseits mal gekränkt sein könnten und kommen dann sowieso nicht oder
   - kommen ebenfalls nur kurz und rauschen dann auch so schnell wieder ab, weil die  Kinder ja zuhause sind.

lg
Iris



täusch dich da mal nicht :-) es gibt sehr wohl eltern, die ihr Eltern dasein zwischendurch mal vergessen und einfach nach Herzenslust feiern wenn sie die Kids gut versorgt bei der Oma wissen ;-)


:-) ich kann euch mittlerweile auch sagen wie wir es gemacht haben und was unsere erfahrung damit war:

- wir haben in die einladung nichts reingeschrieben, sondern den einen dazugesagt bzw. haben die meisten eh gefragt, ob denn mit kinder oder ohne kinder gefeiert wird
- ein bekannter war beleidigt und ist nicht gekommen (war nicht weiter schlimm, er hat nicht gefehlt) und so kann man auch kundtun wie wichtig man einem ist ;-)
- die meisten haben die kids am nachmittag zur kirche dabei gehabt und dann zur oma gebracht - die Kids waren gegen 18h auch so fertig dass sie gar nicht unglücklich darüber waren

- die Party war super
- das Fest war  sagen wir mal rauschend und extrem lustig
- wir waren um 3h früh immer noch 45 Gäste auf der tanzfläche
- es hat allen gut getan mal richtig zu feiern und wir haben von freunden eigentlich nur gehört, dass sie es sehr genossen haben mal wieder "richtig wegzugehen"


Damit meine ich nciht, dass man Hochzeiten ohne Kinder feiern soll - wir hatten eben den Wunsch nach Party statt Familienfest,und das wäre für die Kinder nicht passend gewesen....

Gruss, Mim

Offline Iris22

Einladung formulieren - ohne Kinder!
« Antwort #52 am: 26.10.2009 19:52 »
Zitat von: "bluechen"


Das Brautpaar soll die Hochzeit nach ihren Wünschen und Vorstellungen gestalten und die Gästen haben sich ohne Murren danach zu richten!! So einfach ist das, da braucht man keine beleidigte Leberwurst spielen.


Das ist ja alles ganz gut und schön, aber gehören imo zu einer Hochzeit eben auch die Gäste, oder würdest Du eigentlich lieber alleine feiern, weil die Leute  nicht so spuren, wie Du magst?? Sorry, dieses das ist meine Hochzeit und ich mach alles so wie ich will und wer nicht mag der braucht nicht kommen finde ich schon irgendwie hart. Weil man möchte ja diesen Tag mit den Leuten die man mag feiern .. dazu gehört es imo auch, dass man auch auf ein paar Wünsche von den Leuten eingeht .... weil eine Hochzeit besteht eigentlich nicht nur aus 2 Personen .. ansonsten heiratet man halt lieber nur zu zweit allein irgendwo, dann braucht man sich auch nicht beschweren ...

Madame Mim

  • Gast
Einladung formulieren - ohne Kinder!
« Antwort #53 am: 26.10.2009 19:55 »
und wem machst du es dann recht?

Der Tante die gerne das ruhige Fest haette? Der COusine die auf Punk steht? Den Freunden, die eher ein gartenfest bevorzugen würden?

Oder den Eltern, die lieber das Bauernbuffett haetten als das 4 gang Menü?

Wir haben die erfahrung gemacht, dass die Hochzeit si schön udn locker war, weil sie authentisch war - sie hat zu uns gepasst, das waren WIR - und das merken die Leute.

Offline Iris22

Einladung formulieren - ohne Kinder!
« Antwort #54 am: 26.10.2009 20:03 »
Zitat von: "Madame Mim"
Iris hat geschrieben:





täusch dich da mal nicht :-) es gibt sehr wohl eltern, die ihr Eltern dasein zwischendurch mal vergessen und einfach nach Herzenslust feiern wenn sie die Kids gut versorgt bei der Oma wissen ;-)




genau das hab ich doch geschrieben .. die Leute die gerne feiern, lassen ihre Kinder auch ohne Aufforderung woanders (nichts anderes hab ich geschrieben), nur die die vielleicht nicht können oder sowas nicht wollen (und davon gibt es genug .. da kenn ich einige davon .. ich gehöre nicht dazu), denen würde ich sowas auch nicht vorschreiben wollen .. schließlich hätte ich diese Personen ja gerne auf meiner Hochzeit, sonst hätte ich sie nicht eingeladen ...
Ich hatte genau diese Situation bei meiner Cousine und vielleicht haben es dir die Leute mit Kindern nicht gesagt, dass sie sowas unmöglich finden, aber es haben sich sicher einige gedacht .. war bei meiner Cousine auch so und ganz ehrlich .. das ist keine Feier, an die ich mich gerne erinnere (da  hatte ich noch kein Kind) .. sie war einfach kalt  .. kann vielleicht an den fehlenden Kindern liegen ...

Und ich sag auch nicht, dass man es jedem recht machen soll, aber so zu sagen es ist meine Hochzeit und ich mach was ich will, ist einfach auch nicht richtig .. weil ich suche mir z.B eine Location aus, wo die Leute übernachten können, weil die Familien, Freunde so weit verstreut sind,... das sind Sachen wo ich auf die Gäste eingehe, weil cih die ja gerne dabei habe. Wenn ich es so machen würde, wie ich will, dann würde ich irgendwo heiraten und mir viel Geld sparen, weil ich kein Hotel dabei hätte .. also jeder geht irgendwo bei seiner Hochzeit auf die Gäste ein .. ansonsten könnte man ja wirklich allein feiern ... also ganz so stimmt das sicher nicht.

Madame Mim

  • Gast
Einladung formulieren - ohne Kinder!
« Antwort #55 am: 26.10.2009 20:07 »
glaub mir, die Leute die ich kenne, waren gottes froh mal ein wochenende OHNE die kids zu haben - die meisten kamen von weiter her, haben im hotel uebernachtet und das weekend genossen. :-)

Aber machs doch so wie du es für richtig hältst - ich würds das nächste mal genau so wieder machen - SO heiraten wie wir das wollen, ohne Rücksicht auf jemanden...

Wünsch dir eine schöne Hochzeit - mit oder ohne kinder :-)

Offline norba

Einladung formulieren - ohne Kinder!
« Antwort #56 am: 26.10.2009 20:16 »
@iris22
Ich kann ja gegenüber meinen Gästen meine Wünsche äußern!?! Wenn sie damit nicht einverstanden sind, wird das Kind halt eingeladen. Die werden sich halt später ärgern, was sie alles versäumt haben, weil sie um 20h schon nach Hause mussten  :P

Bei der ersten Hochzeit im Mai war unser Kleiner 7 Monate alt und bei der zweiten im Sept. ein Jahr. Beide Male war ich froh, dass er nicht mitgekommen ist! Auf der Mai Hochzeit war ein Pärchen mit einem 4-Monat alten Kind. Das Kind musste teilweise neben den Boxen im Kinderwagen schlafen. Die haben das arme baby bis 3h i.d.Früh auf der Hochzeit gelassen. Finde ich echt verantwortungslos. Die gute Frau hatte vor lauter Stillen, Windel wechseln und Popscherl klopfen nicht wirklich viel Zeit zum feiern.

und bei der zweiten Hochzeit heuer im September war unser Kleiner auch nicht dabei, da die Hochzeit 2 std von uns entfernt stattfand und wir in einer sehr sehr sehr sehr schlichten Pension schlafen mussten. (0 Sterne Pension  :roll: ) Bei seiner Oma fühlt sich unser Sohnemann richtig wohl! deshalb hab ich auch kein schlechtes Gewissen, wenn ich ihn mal dort lasse!  :wink:

Offline Iris22

Einladung formulieren - ohne Kinder!
« Antwort #57 am: 26.10.2009 20:23 »
@Norba. Ich weiß auch nicht, aber irgendwie überliest jeder, dass ich mir persönlich eine Hochzeit mit einem Kind nicht antun würde .. ich nehme mein Kind nicht zu der Hochzeit meiner Freundin mit!!!
ABER es ist eben jedem seine eigene Entscheidung .. wenn einer das machen will, dann soll er und wenn jemand mit einem 4-monatigen Zwergi dort sein will (würde ich auch nie machen, da würde ich vermutlich zuhause bleiben .. weil gerade wenn man noch stillt, dann kann man halt einfach auch sein Kind nicht woanders lassen)!
Mehr sage ich auch nicht ... ich persönlcih fände es einfach nur komisch, wenn mir jemand vorschreiben würde, dass mein Kind gefälligst zuhause bleiben sollte .. gsd hatte ich bei meiner Cousine noch keines, weil dann hätte ich zu ihr gesagt, dass sie mich gern haben kann und wäre nicht gekommen, auch wenn ich mein Kind vermutlich eh nicht mitgenommen hätte ...
Aber wir kommen da eh nie auf einen grünen Zweig ... ich hab halt dazu meine Meinung und ihr eure ...
Sowas ähnliches hatte meine Freundin auch .. sie will nicht die Partner von ein paar Freundinnen einladen .. ich würde das auch nicht machen, weil eben wenn man Beziehung, Familie hat gehören die einfach für mich als Gesamtheit zusammen ... aber jedem so wie er meint .. ich will nur sagen, dass man sich täuscht, wenn man glaubt, dass die Leute sowas nicht übel nehmen ...

Madame Mim

  • Gast
Einladung formulieren - ohne Kinder!
« Antwort #58 am: 26.10.2009 20:27 »
hast du schon mal dran gedacht, dass die entscheidung vielleicht bei demjenigen liegt der einlädt bzw. bezahlt?  

Sonst kann ich ja jemanden einladen und derjenige sagt "ok, ich bringe zb mein schwester mit" - ich meine, wir kinderlosen leute laden PERSONEN ein, nicht Familien!!!

Klar, meine freundinnen haben kinder, die ich auch total gerne hab - aber ich lad meine freundin ein und nicht ihre ganze familie.

(ich tauch ja auch nicht mit meiner familie auf wenn ICH eingeladen werde ;-)

Offline Iris22

Einladung formulieren - ohne Kinder!
« Antwort #59 am: 26.10.2009 20:34 »
Natürlich ist es eure entscheidung .. aber warum fragt ihr eigentlich in solchen trheads "ach gott, wie soll ich das formulieren" oder "kann ich sowas machen" ... dann schreibt am besten auf die Einladung "Kinder unerwünscht" fertig aus .. in Wirklichkeit ist es doch so, dass egal was hier auch kommt es irgendwo ganz tief drinnen ein bißchen klick macht und man sich vielleicht doch denkt, dass ein Kind einfach zu derjenigen Person gehört ... und da hinkt einfach der Vergleich mit Schwester und so, oder würdest auch auf die Idee kommen eine Freundin einzuladen und ihren Mann nicht?? Und genauso gehört dann ein Kind dazu wenn sie eine Familie sind ..

Aber es ist eh egal ... es ist ja eure Hochzeit, aber wenn man nicht Kritik einstecken und andere Meinungen hören kann, dann sollte man auch nicht danach fragen!
Ich muss mich nicht rechtfertigen, dass ich sowas nicht in 100.000 jahren machen würde, ja nicht mal auf die Idee gekommen wäre .. aber es spiegelt einfach immer mehr unsere verändertte Gesellschaft wieder .. so ist das halt!