Wunderkerzen und Brandgefahr

Das Forum rund um die Hochzeit

Autor

Thema: Wunderkerzen und Brandgefahr

Sonnenschein2

Wunderkerzen und Brandgefahr
« am: 17.04.2008 08:49 »
Hallo Mädels,

ich bin neu hier, aber eigentlich bin gar keine Braut, ich bin von einer Freundin als Trauzeugin eingesetzt worden :D  

Als "Mitternachtseinlage" wollte ich ursprünglich einen Ballonstart mit Wunderkerzen organisieren (habe ich selbst mal als Hochzeitsgast miterlebt und finde es sehr passend und romantisch).  

So letzt kommen mir aber Zweifel: wie sieht es mit der Brandgefahr aus (lt. Wikipedia besteht bei Wunderkerzen schon Brandgefahr)??
Hat jemdand Erfahrung??? Gibt es andere Möglichkeiten die Ballons in der Nacht sichtbar zu machen, ohne Brandgefahr??? Gibt es ev. sogar Ballons die in der Nacht  von selbst "leuchten"??  fluoreszierende Luftballons, vielleicht (google ergab leider keine Treffer)?? Gibt es vielleicht ein Spray, mit welchen ich die Ballons, nachträglich behandeln kann?? (Ihr seht ich hab mir da schon Gedanken gemacht)

Die andere Möglichkeit wäre:den  Ballonstart vorverlegen, also direkt nach der Trauung/Agape, von den Gästen so "Gutscheine" beschreiben lassen und diese dann mit den Luftballons mitschicken, mit dem Hinweis "Porto zahlt Empfänger"--> meint Ihr ich kann dem Brautpaar die zusätzlichen Kosten einfach zumuten (für ca. 50.-80 Ballons)???  :oops:

Ich würde mir natürlich von den Behörden und dem Gastronomiebetrieb eine Genehmigung einholen (Danke, auch für die Tipps, welche ich als stille Mitleserin, bereits erhalten habe)
Für Eure Tipps/Erfahrungen bin ich weiterhin sehr dankbar!

lg Euer Sonnenschein


lockenlilly

Wunderkerzen und Brandgefahr
« Antwort #1 am: 17.04.2008 09:16 »
also ich kenn das unter dem begriff "skylaternen", dazu findest du mittels der suchfuntkion auch einige threads  :P
hochzeit: 02.08.08

Sunflower

Wunderkerzen und Brandgefahr
« Antwort #2 am: 17.04.2008 09:44 »
@Sonnenschein: Unsere Weddingplannerin hat uns mal gesagt, dass sowas in manchen Regionen aus brandschutzrechtlichen Gründen verboten ist. Scheinbar hat es da in der Vergangenheit ein paar Vorfälle gegeben. Bevor du irgendwas kaufst/organisierst würde ich mich daher besser genau bei der zuständigen Behörde erkundigen.

Als Alternative könntest du ja Herzluftballons ohne Funkensprüher steigen lassen, halt dann, wenn es noch hell ist. Schaut auch toll aus! Allerdings brauchst du dafür ebenfalls eine Genehmigung.

Lg
Sonja
Wir haben's getan am 19.07.2008 in Schloss Hernstein (NÖ)
~°~ Hochzeitsfotos ~°~ (PW auf Anfrage)

Sonnenschein2

Wunderkerzen und Brandgefahr
« Antwort #3 am: 17.04.2008 19:21 »
Danke, für Eure Antworten!

@Lockenlilly: besteht denn bei den "skylaternen" keine Brandgefahr?? Muss beim Start ev. sogar die Feuerwehr vor Ort sein??

Genehmigung werde ich sicher einholen, trotzdem mache ich mir wegen der Brandgefahr sorgen, da kann ja gerade im Sommer viel schief gehen. :(
Habe im Forum in der Suchfunktion einen Betrag gefunden, angebich ist in Niederösterreich  (für Skylaternen) keine zusätzliche Genehmigung notwendig.

Ganz schön teuer die Dinger (ich brauche ja min. 20 Stück!!)

@ Sunflower: ja, notfalls lassen wir die Ballons direkt nach der Trauung steigen!

lg Sonnenschein

piba

Wunderkerzen und Brandgefahr
« Antwort #4 am: 17.04.2008 19:28 »
also, skylaternen würde ich nicht steigen lassen, da besteht eine ziemliche brandgefahr. letztes jahr wurde hier im forum darüber diskutiert. ich habe einmal bei "frank the wedding planner" gesehen, wie sie die steigen lassen wollten. das scheint doch nicht so einfach zu sein. mir wär das viel zu heikel.

wir haben bei unserer hochzeit ballone mit sternspritzer steigen lassen. es waren so um die 40 stück. amtliche genehmigung habe ich dafür keine eingeholt, sondern nur bei der eventmanagerin des lokals nachgefragt, ob wir sie steigen lassen dürfen. ich hatte auch bedenken wegen der brandgefahr (das lokal war mitten in den weinbergen), aber das war von ihrer seite aus kein problem. so sternspritzer brennen eh nur ca. 30 sekunden und da die ballone mit helium befüllt waren, sind alle schön in die höhe gestiegen.


patrics

Re: Wunderkerzen und Brandgefahr
« Antwort #5 am: 10.07.2018 21:32 »
Also bei uns waren Wunderkerzen an der Location ebenfalls wegen Brandgefahr verboten... Haben dann stattdessen auf elektrische LED Leuchtwedel umgestellt.

Falls es wen interessiert, die sind auch schön zum selbst basteln geeignet: Link...

Gibt aber natürlich noch viel mehr Alternativen zu Wunderkerzen. Knicklichter, Windlichter, LED-Ballons, etc, etc.  man muss ja nicht immer den Klassiker machen ;)

Liebe Grüße
Vergebt einander - vor allem aber liebt einander!