Autor Thema: Brautkleid-Anzug  (Gelesen 2616 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline knuppi

Brautkleid-Anzug
« am: 14.03.2010 20:26 »
Waren heute den Anzug aussuchen/kaufen!

Der Anzug incl. Schuhe und Weste ist doch tatsächlich 150€ teurer als mein Kleid mit Schuhen und Unterrock!
War das bei euch auch so??


Offline Jana

Re:Brautkleid-Anzug
« Antwort #1 am: 14.03.2010 20:35 »
ne das war bei uns nicht so ich glaub das kommt drauf wann was man haben will.

bei uns hat das kleid das doppelte gekostet wie der anzug

Offline babsi

Re:Brautkleid-Anzug
« Antwort #2 am: 14.03.2010 21:54 »
ja, bei uns ist es auch fast so!
mein kleid inkl. reifrock und schleier kostet 1.600,-
die sachen von meinem schatz (anzug + weste) kosten 1.400,-
tja...
muss abersagen das er sich ein aussergewöhnliches teil ausgesucht hat
Standesamt: 17.06.10
Kirche: 19.06.10

14.08.2010

  • Gast
Re:Brautkleid-Anzug
« Antwort #3 am: 15.03.2010 10:50 »
Hallo!
Mein Schatz war am Samstag bei D** G** und hat dort einen Anzug samt Hemd und Gilet und und und erstanden bzw. bestellt.
Obwohl es ein Hugo B. Anzug ist... kommt er noch immer etwas billiger davon als ich :))
Ausser wenn er sich die dazu passenden Schuhe kauft, dann kommen die um 100 Euro teurer als meine Brautschuhe - aber schwarze Herrenschuhe kann man ja immer tragen, wo ich mir mit den "Weissen" schon schwerer tue...

Lg
Brigitte

Offline Laraber

Re: Brautkleid-Anzug
« Antwort #4 am: 08.05.2020 22:32 »
Mein Mann hat sich zu unserer Hochzeit auch einen schicken Hochzeitsanzug anfertigen lassen. Der ist qualitativ sehr hochwertig und sitzt wirklich super. Der große Vorteil ist, dass Männer die Anzüge auch weiterhin tragen können. Er kam seitdem schon zwei Mal wieder zum Einsatz.
« Letzte Änderung: 19.08.2020 13:07 von Kurt81 »

Offline Biene89

Re: Brautkleid-Anzug
« Antwort #5 am: 27.05.2020 09:58 »
Wenn Männer sich einen Anzug anfertigen lassen, kann der Preis schnell in die Höhe gehen. Bei uns bin ich trotz Maßanfertigung meines Verlobten noch gut 400 € über dem Preis des Anzuges. Ob jetzt das eine oder andere teurer ist, ist ja eigentlich egal. Denn am Ende müssen sich beide Wohlfühlen.
Statistisch gesehen sind Brautkleider aber meines Wissens nach meist teurer als Hochzeitsanzüge.

Offline Schildkröte

Re: Brautkleid-Anzug
« Antwort #6 am: 04.06.2020 08:44 »
Einen Uralt-Thread für Werbung hochpuschen? Na ja, dann kann ich ja auch meinen Senf dazu gebe :D

Bei der standesamtlichen und bei der kirlichen Trauung war die Kleidung meines Mannes teuer, als bei mir.
Gerade bei der kirlichen Trauung hat mein Kleid nur 150 Euro gekostet, die Schuhe keine 30. Mit Haarschmuck kam ich auf vielleicht 85 Euro. bei meinem Mann waren es 642 Euro.
Bei der Standesamtlichen Trauung unterschieden uns auch ca. 400 Euro. Und nein, es war nichts maßgeschneidert.

Offline Kurt81

Re: Brautkleid-Anzug
« Antwort #7 am: 19.08.2020 13:13 »
Einen Uralt-Thread für Werbung hochpuschen? Na ja, dann kann ich ja auch meinen Senf dazu gebe :D

Bei der standesamtlichen und bei der kirlichen Trauung war die Kleidung meines Mannes teuer, als bei mir.

Bei deiner Mittelalter-Hochzeit glaub ich dir das gerne. Bei den Preisen für Metall, kommt bei einer Ritterrüstung schon was zusammen :)

Nein Spaß bei Seite, Werbung wurde entfernt :)
Anzüge können grundsätzlich leichter wiederverwendet werden als ein Hochzeitskleid, daher sollte man bei der Auswahl des Traumkleides auch die event. Wiederverwendbarkeit berücksichtigen, was dann den hohen Anschaffungspreis auch einwenig relativiert. Ich sag meinen Bräuten immer gerne "Das Teure an einem Hochzeitskleid ist nicht das Wort -Hochzeit- davor und auch nicht die hochwertigen Materialien oder aufwendige Verarbeitung sondern die Anzahl der Gelegenheiten zu denen du das Kleid tragen kannst.
Hochzeits-DJ aus Leidenschaft. Meine Aufgabe ist dafür zu sorgen, dass diese ewig in den Erinnerungen von Ihnen und Ihren Gästen bleiben…“
(DJ Rusty - Rusty Karaoke & Music Entertainment, 2018)

Homepage

Offline wdb2021

Re: Brautkleid-Anzug
« Antwort #8 am: 29.04.2021 10:35 »
Der Preis für einen einmaligen Job ist normalerweise teuer.